Montag, 13. Oktober 2008

"Urlaub" im Garten......

Ja, da bin ich wieder...war nämlich für eine Woche auf "Urlaub" und deshalb auch etwas blog-faul.
Jetzt bin ich aber wieder da und ich hab auch gleich ein paar Bilder zum stolz herzeigen *G*, denn mein Göga und ich waren nämlich nicht untätig in dieser Woche....

So hat unsere Terasse ausgesehen...ganz zugewachsen mit einer Susi. Li. und rechts sind meine beiden Cleamtis-damen kaum zu erkennen und da das Wetter letzte Woche einfach traumhaft schön und warm war, hatten wir uns gedacht, es wär mal an der Zeit ein paar Herbst/Winter-Vorkehrungen zu treffen..also weg mit Susi, her mit mehr Licht und Luft....

ja, und nach ein paar "Minuten" sah die Terasse dann schon mal ganz anders aus...





..irgendwie aufgeräumter und seltsam kahl..aber gut.




















Das war aber noch längst nicht alles, was zu tun war,...die kleinen Hochstämmchen, wie Wandelröschen, Enzianbäumchen und Cassia (Gewürzstamm) waren zurück zu schneiden....

und im Beet wurden die Sommerpflanzen entfernt (ausser meine Löwenmäulchen, denn da war eine Hummel Stammkunde und so wollte ich ihr ihre Stammkneipe nicht jetzt schon schliessen), so manche kleine Staude habe ich bereits zurückgeschnitten....

und so sa die ganze Sache dann danach aus....





Das ist das Eck wo man spätestens ab Juli nicht mehr rumgucken kann..
Sowohl Flieder als auch Himbeerstrauch verdecken dann total die Sicht.


Den Flieder wollte ich nun nicht zurückschneiden,...weiss auch nicht genau ob er das so mag, aber dafür mussten die Himbeeren daran glauben und alles was sonst noch so darunter davor daneben wucherte....





Ja, und dann konnte man doch tatsächlich wieder um die Ecke schielen....

Mein Kugelahorn musste auch daran glauben, kann man hier auf dem Bild zwar schlecht erkennen, aber ich hab ihn so zurückgestutzt, das er sogar mir etwas leid tat....aber nächtstes Jahr wird er dafür umso schöner...
Das hier war dann die nächste Baustelle....







Und ein "paar" Schnitte später.....war mein Flamingo eher ein gerupftes Huhn, ABER, er war innen schon etwas verkahlt, und so hab ich gleich Nägel mit Köpfen gemacht und ihm einen Kurzhaarschnitt verpasst....









Links, neben der Terasse war nicht so viel zu tun, da hier keine reinen Sommerblüher sind...

dafür hab ich entdeckt, dass meine Küchenschelle, die ich vor ca. 2 Wochen umgesetzt hatte, doch tatsächlich angefangen hatte zu blühen, war echt verblüfft, da lt. Etikett eher Mai dafür vorgesehen wäre....aber was weiss schon so ein blödes Etikett *g*


Diese schöne Rose musste ich einfach zeigen.
Claude Monet. Anfang des Jahres umgezogen da ihr alter Platz gänzlichst unpassend und sie kurz vorm eingehen war....ja und nun....sie blüht und blüht und blüht.....das freut mich.

Besser konnte sie gar nicht "DANKE" sagen.






Ja mein Beet hinterm Haus, das aussieht wie ein "M", wie mir eine Blogfreundin erzählt hat...seitdem seh ich es mit ganz anderen Augen...erinnert mich irgendwie an "Mc D..."
Auch hier wurden Stauden gestutzt, und ein bisschen Unkraut gezupft.





Das Zebragras und auch die anderen Ziergräser hab ich aber noch nicht zusammen gebunden, hat doch noch gute 20 Grad bei uns....da will ich sie noch ein bisschen wedeln lassen.






So sah das ganze dann noch nach einem Rasenkurzhaarschnitt aus...








Der Poolplatz fast wieder zugewachsen....












Die Terasse aufgeräumt.....




Ja....schnauf...das wars....












beim Susi-entfernen mussten leider auch ein paar Clematis-Zweige daran glauben, die hab ich aber gleich in Erde gesteckt, mal gucken ob die auch so prächtig anwachsen wie dieses Frühjahr meine Nelly.....denn nächstes Jahr wird statt einer Susi li. u. re. auf das Rankgitter nun ebenfalls eine Cleamatis wachsen dann hab ich an jeder Seite 3 Stück die dann um die Wette wuchern und blühen dürfen.
So, das wars mal fürs erste, aber ich glaube das reicht auch...*g*
Wünsch euch eine schöne Woche
LG Manu

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

Ja....so langsam wird es wieder übersichtlicher im Garten. Ich müßte auch so dringend ran, kann mich aber gar nicht aufraffen. Es bückt sich ja auch schon so schlecht;-))))))
Aber das eine oder andere werde ich wohl noch machen müssen.
Ihr ward echt fleißig in Eurem tollen Garten!
GGLG Andrea

blumenfee57 hat gesagt…

Da warst Du aber fleißig, aber irgendwie muss man jetzt einfach in den Garten: Die Sonne scheint wie im goldenen Oktober,und alles ruft nach der ordnenden Hand. Aber das sind ja auch dann die letzten Arbeiten für dieses Jahr.......Schade eigentlich.

LG Charlotte.

Josie hat gesagt…

Tolle Bilder.Und die Rose...hmm..würde gerne dranschnüffeln :-))
GLG
Elke

Birgit hat gesagt…

Fleissig ward Ihr! Aber bei dem Wetter, das auch Deine Fotos ausstrahlen, macht die Gartenarbeit auch im Herbst ja so richtig Spaß. Wir haben sogar noch mal gegrillt gestern. War herrlich!

Liebe Grüße,Birgit

Ele hat gesagt…

Liebe Manu,
ihr wart recht fleißig im Garten, aber was bleibt im Herbst schon anderes übrig?
Auch wenn so manche Sommerstaude veschwunden ist, bei euch sieht es immer noch ganz einladen und gemütlich aus, und so schön sonnig!

LG Gabriele

Magdarine hat gesagt…

Wow, da habt Ihr ja ganz schön viel gearbeitet! Aber nach jeder Gartenarbeit kann sich das Ergebnis sehen lassen und das ist doch eine schöne Belohnung, oder? :)

lg

Daniela hat gesagt…

Hallo Manu!
Ihr habt den Garten ja schon super aufgeräumt. Einiges habe ich auch schon entfernt, die Prunkwinden waren gleich nach der ersten kälteren Nacht hinüber.
Man hat wieder viel mehr Freude an einem aufgeräumten Garten, stimmt's? Aber die Löwenmäulchen würde ich stehen lassen, denn die haben im Winter gute Überlebenschancen!
Liebe Grüße von Daniela!

Henny hat gesagt…

Brav seid ihr gewesen. Vielleicht hats mich dazu angeregt auch mal mit dem Aufräumen zu beginnen. Noch ists ja warm. Eigentlich vieeel zu warm!!!
lg Henny

Bernadette hat gesagt…

Wir haben das noch alles vor uns - uff...
Ich weiß ja, das Wien nicht gerade ein Katzensprung für dich ist, aber ich würde mich trotzdem riesig freuen, wenn du auch beim Blogger-Treffen dabei sein könntest!
GLG Bernadette

Andrea's Garten hat gesagt…

Sehr fleissig! Wir haben die Hainbuchenhecke geschnitten und ein paar unansehliche Stauden geschnitten. Vieles lasse ich bis zum Frühjahr stehen, so hat der Garten auch im Winter Struktur und die Vögel dürfen knabbern. :-) LG Andrea

Barbara hat gesagt…

Ich gehöre "leider" nicht zu den Fleissigen im Herbst. Bei mir wird das Meiste im Frühling gemacht. Uebrigens, den Flieder kannst du ganz stark zurückschneiden. Habe ich vorletzten Herbst gemacht und jetzt ist es bereits wieder ein grosser Baum. Also nur Mut, beim Schneiden kann eigentlich nichts schiefgehen.
Liebe Grüsse, Barbara

Ich bin ein Fünfzigerjahremädel. hat gesagt…

Manu,während ich hier zwischen Äpfeln und Quitten sitze,hast du den Garten schon so gut wie winterfest!Dein Garten gefällt mir immer wieder gut,zu jeder Jahreszeit!
Bei mir steht noch einmal mähen,die Beete mulchen und viel Laub harken an!
LG,Ulla