Mittwoch, 10. Juni 2009

Ich bekenne mich schuldig ....

Jaja..und zwar schuldig im Sinne der Anklage, wieder viel zu viel Grünzeugs für meine Oase gekauft zu haben. Ich habe gnadenlos zugeschlagen, den Einkaufswagen nicht nur 1x nein sogar 2x bis zur Belastungsgrenze mit Stauden gefüllt und dabei nicht einmal einen Anflug von schlechtem Gewissen gehabt, obwohl bei der Bestandsaufnahme der erstandenen Grünpflanzen die Zahl 56 als Endsumme feststand!

Jupidupiduu....das war ja fast wie im Traum. Träumt nicht jede Gärnterin davon, in ein Gartencenter zu gehen und dort festzustellen, dass winterharte Stauden und Steingartenpflanzen gerade um 0,10 Euronen verkauft werden?





Als ich das gesehen habe, haben sich:


1. meine Pupillen stark erweitert


2.meine Hände angefangen zu schwitzen

3.mein Mann seufzend nach einen Einkaufswagen umgesehen

4.die Augen bereits nach Pflanzenkärtchen umgesehen...

Ich war im 7. Gartenshopping-Himmel



Am Donnerstag sollten sie dann alle im Garten ihren fest angestammten Platz finden.




Natürlich musste ich auch wieder ein paar meiner Rosen ablichten.

Das regnerische Wetter hat aber nicht allen gut getan. Ich habe momentan einen ziemlich nervernaufreibenden Kampf gegen kl. Würmer zu führen...auch der erste Rost ist hier und da nun zu erkennen....
Hier li. meine Golden Celebration.

Hier meine Abraham Darby. Die ist z.B. heuer ein Wurmopfer. Armes Pflänzchen. Auch wenn es heisst, der Beste Dünger des Gartens ist das Auge des Gärtners....ich hab meine Augen halt auch nicht immer überall....







Diese Rose hat zwar "keinen Namen", aber ich freu mich jedes Mal, wenn sie anfängt zu blühen, denn zum einen lebt sie gleich neben meiner wilden Hilde. Da diese sehr viel Platz braucht verdrängt sie alles um sich herum und spätestens ab Ende Aug. muss ich um diese rote Schönheit schon ein wenig bangen...ja und zum anderen blüht sie ganz anders als meine anderen Sorten, wie man unschwer erkennen kann.



















Dies ist meine Winchester C. Auch ein Wurmopfer...was man durch eine richtige Kamerahaltung nicht alles erreichen kann...ztztzt...sieht ja richtig unverschämt gesund aus auf dem Bild..


..und hier ist die Rose meines Gögas.



Claude Monet. Sie und Thomas Graham waren meine ersten richtig edlen Rosen. Seit sie ihren Standort gewechselt haben geht es ihnen prächtig, vor allem Claude fühlt sich sichtlich wohl.

Hier mein Rautenbeet...leider in der Mitte, man sieht es deutlich, totes Kugelahornbäumchen, das werd ich im Urlaub ausbuddeln müssen....irgendetwas hat meinem Bäumchen nicht gepasst. Es hat im Frühjahr ordentlich ausgetrieben...und dann..stillstand. Nun bin ich schon am überlegen, ob ich nicht Friederikes Trompetenbäumchen dorthin platzieren sollte....

AUf dem oberen Bild sieht man im Hintergrund eine Lavendelhecke. Dahinter, man möchte es nicht für möglich halten, gibt es.....Rosen. Nein, was für ein Zufall *g*. Da hatte ich zuerst die Thomas und Claude, die hatten sich da gar nicht wohl gefühlt. Zu feucht zu schattig. Dann hatte ich da ja letztes Jahr eine Dreinage gemacht und zwei andere Rosen hingesetzt die lt. Etikett (naja abwarten) dorthin passen sollten. Bitte nicht fragen wie sie heisst...ist mir glatt entfallen.
Jedenfalls ist sie dort nicht allein, sie hat eine Rosenfreundin als Nachbarin so zum tratschen, dann gibt es dort noch Sonnenröschen in rosa, eine Lupinie in dunkelrosa und ein Hibiskusstrauch in lilablau.


Guck guck...kann man ihn erkennen. Mein Trompetenbaum.
Bis jetzt scheint ihm der Platz zu gefallen.

Diese hier blüht im runden Beet, bei Heritag, Eden Rose, Winchester C. und noch einer deren Namen mir nicht und nicht einfallen will...so geht es mir allerdings auch beim Namen der abgebildeten...aber was sind schon Namen...Schall u. Rauch....*g*



In diesem Beet sind auch Bartnelken.
Die hatte ich vor 3 jahren ausgesät und aus dieser Saat ist eine bunte rot/rosa/lila Mischung aufgegangen.
Zum Beispiel hier gut zu sehen, Rosa in drei Farbschattierungen...wie aufgereiht...

peppiges rot....


oder lila mit weissem Rand....

..rosa mit leichtem hellrosa Rand....


Ach ja...ich muss mich ja nochmals schuldig bekennen, und zwar schuldig im Sinne der Anklage einen Rosenbogen ganz nach Mafia manier mit Betonschuhen versehen zu haben...

Hier noch vor unserer Mafia-Aktion.
Der Bogen steckte locker in der Erde, was bis heuer auch noch kein Problem war, ABER, seit Sebastian Kneipp (Rose li.) angewachsen ist, bildet er eine zu große Fläche wenn der Wind ums Haus weht. Da hebt dann fast der ganze Rosenbogen ab und weil ich Angst hatte dass er mal tatsächlich umknickt und dabei auch Rose und Clematis Miss Batemann mit sich reisst, mussten wir uns was einfallen lassen.

Wie man vielleicht erkennen kann, hatte ich es mal als Überbrückung mit einer Schnur probiert...gelb, am re. Bein des Rosenbogens befestigt. Das hat meinen Mann allerdings mehr amüsiert als überzeugt. Eine andere Lösung musste her.


Und hier ist sie.

Graue Betonringe die zu 3/4 mit fertigbeton angefüllt wurden, das letzte 1/3 wird morgen noch mit Erde bedeckt und wenn es sich ausgeht, bepflanzt.
Die Clematis hat alles problemlos überstanden, nur mein Sebastian macht mir etwas Sorgen. Es mussten ein paar Wurzeln daran glauben ..ich hoffe er übersteht das ganze ...das Wetter zum regenerieren hätten wir ja...leicht sonnig/wolkig und ca. 24 Grad...mal abwarten.





Und mit dieser kleinen Schönheit endet mein heutiger laaaanger Eintrag. Die hatte ich letztes Jahr von einer Arbeitskollegin meines Mannes bekommen. Sie hatte sie geschenkt bekommen, aber keinen Platz mehr dafür gehabt...na, da hab ich mich doch gern erbarmt!*G*

Und so wie es aussieht, fühlt sie sich wohl.

Ich wünsche euch allen morgen einen wunderschönen Feiertag, zu was auch immer ihr in nutzen wollt. Ich werde, wenn es sich vom Wetter her ausgeht, die Rasenkantensteine beim Mafia-Rosenbogen fertig legen...das wird eh den ganzen Nachm. in Anspruch nehmen.

Seid herzlichst gegrüßt eure

Kommentare:

blumenfee57 hat gesagt…

Deine Rosen sehen toll aus, von Würmchen keine Spur........Vielleicht tröstet es Dich dass meine Rosen in diesem Jahr vom Mehltau befallen sind, ich fürchte, jedes Jahr kommt etwas anderes, aber das hält uns ja nicht davon ab, unsere Lieblinge weiter zu pflegen. Zu Deinem "Rieseneinkauf" wünsche ich Dir jetzt viel Spass beim Buddeln.

LG Charlotte

Lis hat gesagt…

Bei dem Preis hätte ich auch nicht wiederstehen können!
Das mit den Platzproblemem kommt mir nur allzu bekannt vor und ist seit meinem Hollandbesuch letzte Woche noch schlimmer geworden. Aber was soll's, kommt Pflanze, kommt Platz! :-)

LG Lis

Josie hat gesagt…

Da hast du aber zugeschlagen.
Und wenn ich deinen tollen Garten so anschaue,frage ich mich wo du die vielen Pflänzchen unterbringen möchtest ☺☺☺
GLG
Elke

Ich bin ein Fünfzigerjahremädel. hat gesagt…

Ach,Manu, dein Garten ist wirklich eine Pracht! Die schönen Rosen,die vielen verschiedenen Beete und die pfiffigen Ideen!Dagegen ist meiner nur Wildnis!Die Ladung aus dem Gartencenter wirst du schon noch unterbringen!Viel Spaß dabei!!!
LG,Ulla

Gartenzauber 2008, Gartenidylle 07 hat gesagt…

Hallo Manu, habe lange nichts mehr von dir gehört*
Dein Garten sieht traumhaft aus und deine Rosen ein Traum.
Wir haben nun endlich den Regen bekommen..!

Wünsche dir ein schönes WE

Lg waltraud

Patsi 'Garden Endeavors' hat gesagt…

Never realized that you have some stunning garden beds.
You sure have a large selection of roses !!