Montag, 6. Juli 2009

Gardasee....mei wie scheee.....

Und nun zum läängst fälligen Urlaubsbericht,...der allerdings durch extremen Fotoüberschuss gedrittelt werden muss. *G*
Da waren wir also nach ca. 7 1/2 stündiger Autofahrt in Manerba del Garda angekommen. Dies die Aussicht von Zimmer in Richtung Balkon.



Und dies die Aussicht vom Balkon. Herrlich..

Da hab ich mir erlaubt unser Domizil auch mal von aussen zu fotografieren...und von da an gings bergauf....*g*...





Manerba ist eine entzückende Kleine Altstadt. Von unserem Hotel aus waren es "nur" 900 m , allerdings im 90° Winkel nach oben, bis zum Zentrum.
Auf dem Weg dorthin gab es einen wirklich schönen Friedhof.
Ich habe allerdings nur von aussen fotografiert, ich denk mir, das gehört sich einfach, auch wenn er noch so schön war.





Hier der Blick von (fast) ganz oben Richtung Gardasee..schnauf.....
..und weiter gehts.....

..noch ein Stückchen höher...aber es lohnt sich....


..ist das nicht herrlich? Ich lieeebe solche kleinen Gassen..Itlaien pur.
Mit ein paar wirklich schönen kleinen Vor- hinter-innengärten die mit viel liebe zum Detail bepflanzt waren....






und noch ein Gässchen.....nur nicht schlapp machen, gleich haben wir es geschafft....

..da sind wir auch schon...da beginnt das Herz von Manerba...mit Bäckerei, Metzgerei, Greisslerei und gaaaaaanz piccolo inglese Kenntnissen....war echt eine Herausforderung auf Deutschitalienischenglischem Kauderwelsch zu bestellen. Aber wir haben uns dieser gestellt und waren (meist) erfolgreich...*g*




Da fühlt man sich doch gleich wieder ein bisschen heimisch...nö ..bei uns sehen die Kirchen anders aus, schon klar, ABER, wohin man guckt in jedem Dörfchen und sei es auch noch so klein...war eine Kirche....

..und weiter gehts....



..zur nächsten Kirche....


..ach ja...dann haben wir noch "jemanden" getroffen....


..ist der nicht nieedlich...und das sollte nicht unsere einzige Bekanntschaft am Gardasee bleiben...aber dazu komm ich später...wer´s ganz eilig hat, kann allerdings auf Schmusibus blog gehen,...




..und nun verlassen wir wieder die Altstadt und wenden uns dem Gardasee zu.....
..umsäumt mit üppig blühenden Oleanderbüschen und Bäumen.

Da könnt man ja glatt neidisch werden...grummel..aber wir sind ja im Urlaub, da ärgert man sich nicht.



Da sind wir auch schon der Gardasee.


Der Berg im Hintergrund hat mir total gut gefallen, je nach Blickwinkel sieht er entweder aus wie eine riesige Luxusjacht die aus der Versenkung empor steigt,..oder von weiter vorn betrachtet wie eine überdimensionale Hundeschnautze....



Den Baum musste ich einfach ablichten...warum..ganz einfach..er wächst aus dem gut 50 cm tiefen Wasser, find ich echt genial.



Der Minihafen...Anlegeplatz...gehört zum Urlaub an einem Gewässer einfach dazu...ja, und das wars mal fürs erste...sonst wirds viel zu viel auf einmal...ich hab auch extra weniger Text genommen und die Bilder für sich sprechen lassen...baba bis bald

Kommentare:

Ricki hat gesagt…

Jöööö Gardasee....da kommen Jugenderinnerungen...mein erster Urlaub ohne Eltern, Malcesine....und seit damals ein unverbesserlicher Italienfan!!!
Hoffe Du konntest Deinen Urlaub geniesen!!
Liebe Grüße Ricki

Luigi hat gesagt…

Na, da habt ihr es echt recht fein gehabt! Seid zu beneiden. Schöne idyllisches Örtchen und Gegend. Vielleicht bekommt man mehr zu sehen ;-)

Ciao
Luigi

Ich bin ein Fünfzigerjahremädel. hat gesagt…

Manu,das sind ja wunderbare Bilder und wie immer hast du ein Auge für das Besondere!Das Baumbild finde ich auch sehr speziell!
Lieben Gruß,Ulla

Pusteblume hat gesagt…

Ich liiiiiebe Italien und am Gardasee war ich auch schon mal. Bei Deinen wunderschönen Fotos kommen alte Erinnerungen hoch und ich würde am liebsten sofort meine Koffer packen. Auch ich liebe diese alten, urigen Gassen und freue mich schon auf weitere Fotos.

LG Susanne

blumenfee57 hat gesagt…

Liebe Manu, GARDASEE......da stellen sich auch bei mir Erinnerungen ein. Ein herrlichen Fleckchen, und die Orte, so romantisch. Deine Fotos sprechen Bände.

LG Charlotte.